TOP

 

CDU Neuenrade - Mit vollem Einsatz...

CDU Neuenrade

Presseberichte

Senioren besuchen die CDU-Bundestagsabgeordnete Voßbeck-Kayser

 

Für jeden politisch interessierten Bürger sei es möglich, sich bei „seinem“ Bundestagsabgeordneten um die Teilnahme an einer Bildungsfahrt nach Berlin zu bemühen, heißt es in einer Mitteilung aus dem Büro von Christel Voßbeck-Kayser. 49 Senioren aus den Städten Altena, Hemer, Iserlohn und Neuenrade nahmen die Gelegenheit wahr, ihre CDU Bundestagsabgeordnete Christel Voßbeck-Kayser in Berlin zu besuchen. Es habe sich ein lebhaftes Gespräch über deren Tätigkeit als ordentliches Mitglied in den Ausschüssen für Arbeit und Soziales und Petitionen, entwickelt. Wie funktioniert Gestaltung von Politik? Welchen Einfluss haben Abgeordnete bei der Lösung konkreter Probleme? Wie finden die Abstimmungen innerhalb der großen Koalitionstatt? Fra gen über Fragen – die Abgeordnete stand ihren Gästen Rede und Antwort.
Nach der Diskussion ging es für ein Foto auf die Reichstagskuppel. Zum viertägigen Besuchsprogramm gehörten auch eine Stadtrundfahrt unter „politischem Blickwinkel“ und ein Besuch des asisi Panoramas „Die Mauer/The Wall“, wo die Gruppe das Gefühl, in einer geteilten Stadt zu leben, nachvollziehen konnte. Informationen über die Entwicklung der jüdischen Kultur erhielten die Besucher im Jüdischen Museum in Berlin-Kreuzberg. Bei der Verabschiedung bedankten sich die Gäste bei der Abgeordneten, so hieß es weiter in der Mitteilung.

Im Rahmen der CDU-vor-Ort-Veranstaltung haben Franz-Josef Klems Senior und Junior durch die Kayser-Backstube geführt und einen detaillierten Einblick in deren Unternehmen gewährt. Für das anschließende Frühstück konnten die Lokalpolitiker ihren eigenen Brötchen beim Backen zusehen und staunten nicht schlecht, dass samstags der absatzstärkste Tag mit mehreren 10.000en Brötchen in den knapp 30 Filialen ist.

 

Doch wenn die Ortsunion schon die Bäckerei Kayser besichtigt, bietet es sich an auch der Frage nachzugehen, wo der Christstollen für die jährliche Weihnachtsaktion herkommt. Die Bäcker von der Osemundstraße waren vorbereitet und sorgten dafür, dass die Christdemokraten nicht nur die Produktion nachverfolgen konnten, sie wurden gefordert und mussten sogar selbst Hand anlegen. Dafür hat der Besichtigungstrupp ihren Fraktionschef Mark Hantelmann und Parteivorsitzenden Torsten Schneider nach vorne geschickt. Nach einer kurzen Einweisung in das Abstechen des Teiges ging es weiter in die Knet- und Rolltechnik. Nach anfänglichen Schwierigkeiten sahen die Ergebnisse nach wenigen Minuten schon sehr passabel aus. Während Hantelmann noch konzentriert am Kneten war, kam Schneider zur Feststellung: „Industrielle Produktion ist etwas anderes, das hier ist noch richtiges Backhandwerk.“


Erstmalig wurde eine Betriebsbesichtigung in Kooperation mit der CDU-eigenen Vereinigung MIT (Mittelstands- und Wirtschaftsvereinigung) unter der Leitung von Domenic Troilo durchgeführt. Klems Senior erläuterte beim anschließenden Kaffee in gemütlicher Runde noch die Entwicklungen auf dem Markt und wie sich Marktanteile und Wettbewerb dynamisch verschieben, auch Richtung Discounter und Supermärkte. Die Antwort auf Marktentwicklungen liefert der Junior mit den passenden Filialkonzepten: „Die Sauerländer ticken anders als die Menschen im Ruhrpott.“ Um stets am Ball zu bleiben erklärte er, dass es wichtig sei den Kunden vor Ort zu verstehen.

 

Hier der Link zum Video auf Facebook:

https://www.facebook.com/video.php?v=933461443350677&set=vb.294603413903153&type=2&theater

Dieter Drangmeister (Mitte) hatte jede Menge Fotografien gemacht.  Foto: Jentzsch

Im Kaisergarten erinnerten sich Kurzurlauber an ihre Fahrt und stimmten sich auf die nächste ein.
Mit Impressionen vom wunderschönen und geschichtsträchtigen Dresden in Form von Fotografien brachte Dieter Drangmeister den rund 50 Teilnehmern am Vortragsabend im Kaisergarten die ostdeutsche Metropole näher.
Im Sommer diesen Jahres hatte sich eine Gruppe Reiselustiger auf Initiative der CDU auf den Weg gemacht und in Dresden unvergessliche Eindrücke gesammelt.
Das wurde am Mittwochabend während der Veranstaltung deutlich. Heinz Erich Hubrich und Wolfgang Schmitz investierten viel Arbeit und stellten aus Hunderten von Motiven eine interessante Foto-Show zusammen.
An der Präsentation nahmen nicht nur die „Kurzurlauber“ teil, um ihre Erinnerungen aufzufrischen, auch andere ließen sich von den Fotos inspirieren. Und die heizten bereits die Vorfreude auf die Reise 2015 an, wenn die CDU
Wittenberg/Wörlitz ansteuern wird.  


Author:maj
Foto: Jentsch
Quelle: Süderländer Volksfreund 14.11.2014

Laternen, Fackeln, die Musik und Martin von Tours hoch zu Ross hauchten der Geschichte des Heiligen ein besonders Flair ein.

Es war zweifels- ohne ein beeindruckendes Bild, das sich da am Samstag nach Einbruch der Dämmerung auf dem Schulhof der Burgschule bot.

Hunderte Menschen – Kinder, Eltern, die Feuerwehr, Musiker – sie alle wollten dabei sein, beim St. Martinszug, den wieder die Neuenrader Frauenunion initiiert hatte. Martin von Tours ritt im vierten Jahrhundert nach Christi für die kaiserliche Garde in Amiens. Legenden ranken sich um eine spezielle Tat. Den Geschichten nach soll er seinen Mantel geteilt haben, um einem unbekleideten Bettler zu helfen, dem er an einem Wintertag begegnet war. An diese selbstlose Tat erinnern noch heute die Umzüge im ganzen Land – und der am Samstag in Neu- enrade zählte zu den besonders schönen. Hoch zu Ross führte „Martin von Tours“ den Tross an, begleitet von Musik und einer Schar von Fackel- und Laternenträgern. Die Runde durch den Park am Wall glich einer Zeitreise. Die Initiative der Neuenrader Frauenunion war mal wieder für dieses beeindruckende Spektakel verantwortlich. Eine wunderbare Szenerie, die nicht nur den vielen Menschen im Zug sondern auch den Passanten offenbar eine Menge Freude bereitete.

 

Quelle: Süderländer Volksfreund - 10.11.2014

Auch in diesem Jahr  wird die CDU-Ortsunion Neuenrade zum Affelner Weihnachtsmarkt am Sonntag, dem 30. November wieder einen Bus-Pendelverkehr zwischen Neuenrade-Mitte und Affeln anbieten.

Hier der Download: 

Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.
Weitere Informationen Ok