TOP

 

CDU Neuenrade - Mit vollem Einsatz...

CDU Neuenrade

Presseberichte

Dienstag 6.11.2012 um 19 Uhr im Kaisergarten, Neuenrade

Die Tagesordnung sieht wie folgt aus:

1. Begrüßung
2. Festlegung der Tagesordnung
3. Totengedenken
4. Bericht der Vorsitzenden
5. Aussprache und Entlastung des Vorstandes
6. Wahl einer Versammlungsleisterin
7. Wahl von Stimmzählerinnen
8. Wahlen:
  a) Vorsitzenden
  b) 2 gleichberechtigte stellvertretende Vorsitzende
  c) Schriftführerin
  d) Beisitzerinnen
9. Schlusswort der Vorsitzenden


Die Senioren Union Neuenrade besuchte das Kraftwerk Elverlingsen in Werdohl Foto: CDU

Neuenrade/Werdohl. Stromkunden in Deutschland müssen für 2013 mit einer satten Preiserhöhung rechnen. Laut Bundesumweltminister Peter Altmaier (CDU) soll daher bis 2020 jedem deutschen Privathaushalt eine kostenlose Energieberatung ermöglicht werden, um Einsparungen zu ermöglichen und zum Gelingen der Energiewende beizutragen. Grund genug auch für die CDU Senioren Union Neuenrade sich direkt dort zu informieren, wo die heimische Energie erzeugt wird. Am Montag besichtigten die Christdemokraten das Kraftwerk der Mark E in Werdohl-Elverlingsen.

Weiterlesen ...

Die Neuenrader CDU Frauen interessieren sich für viele Themen und schauen dabei auch oft über die Stadtgrenzen hinaus. Doch am Dienstag traf man sich auf dem Neuenrader Wochenmarkt.

Warnung: Keine Bilder im angegeben Ordner vorhanden. Bitte Pfad kontrollieren!

Debug: angegebener Pfad - https://www.cdu-neuenrade.de/images/gallerien/fu_1012

 
"Das Gute liegt doch so nah", dachte sich die 1. Vorsitzende Waltraud Schulte und lud zu einem Treffen ein, damit man sich vor Ort einmal gemeinsam und in aller Ruhe anschaut, was dort inzwischen geboten wird.
Doch beim Anschauen blieb es nicht, das Angebot der frischen Waren überzeugte und so wanderten Stielmus, Kohlkopf, Rote Bete, Steinpilze, Kürbis, Birne, Waldbeere u.v.m in die vorsichtshalber mitgebrachten Taschen und Körbe. Nachdem man auch Kartoffeln, Eier und Honig entdeckt hatte, überzeugte auch das Brot- u. Kuchenangebot, sowie die frischen Fleisch-, Geflügel- und Wurstdelikatessen.
Schliesslich durfte der Besuch am Fischstand mit reichlich frischen und geräucherten Spezialitäten nicht fehlen. Ein herzhafter Matjes wurde gleich vor Ort genüsslich zu Gemüte geführt und diente als Vorspeise zu einem sicherlich gesunden und vitaminreichen Mittagessen.
Beim anschliessenden Cappuccino in der Eisdiele waren die CDU Frauen einer Meinung: Es lohnt sich dienstags den kleinen, aber feinen Wochenmarkt in der Zweiten Straße zu besuchen, denn gesundes Kochen mit frischen Zutaten, überwiegend aus der Region, ist doch hauptsächlich "Frauensache"...

Süderländer Volksfreund  NEUENRADE ▪ Auch in Affeln, Altenaffeln und Blintrop sind die Hauptanliegen der Bürger hauptsächlich Sache des Bau- und Planungsausschusses der Stadt Neuenrade. Das Thema Windräder stand am Sonntag bei der dritten und letzten Teilzeitveranstaltung der CDU im Altenaffelner Bürgerhaus nicht im Fokus der Anwohner.

Von Annette Kemper



Junge und alte Bewohner Altenaffelns konnte die CDU zu ihrer dritten und letzten Teilzeitveranstaltung begrüßen.

 

Dagegen sorgt sich ein Bewohner um den Abfluss des Regenwassers am Birnbaum; im Wald befinde sich ein zugespültes Rohr, dessen Wasser die Straße flute und im Winter zu gefährlichem Glatteis führen könne. „Es ist sehr wichtig, dass die Anwohner Bescheid sagen, damit wir uns kümmern können", wünschte sich Antonius Wiesemann deren Initiative. So solle bei Problemen er selbst oder der Ortsvorsteher kontaktiert werden.

Weiterlesen ...

Süderländer Volksfreund  NEUENRADE ▪ Die CDU-Abgeordneten nahmen sich jetzt Zeit für die Anliegen der Küntroper Bürger: Zur zweiten so genannten Halbzeitveranstaltung hatten die Kommunalpolitiker jüngst die Bürger in die Schützenhalle eingeladen.


© Kemper - Die Küntroper hören hier den Ausführunge der CDU Kommunalpolitker aufmerksam zu. ▪

Nach wie vor großes Thema des rund eineinhalbtausend Einwohner zählenden Ortsteils: Die noch stark vom Schwerlastverkehr frequentierte Garbecker Straße. Auch der Fußweg zum Bahnhof sei ein noch nicht gelöstes Problem in Küntrop. Bemängelt wurden zudem die Parkplatzsituation am Schlader Weg und der Kirchstraße, der nicht fertig gestellte Spielplatz an der Quodmicke sowie die missliche Pfützenbildung bei Regen am tiefsten Punkt Küntrops: Der Kreuzung von Winkelstraße und Gevener Weg. Zur Sprache kamen auch der marode Weg am Wellenberg, der mit Schlaglöchern übersäte Radweg an der Kläranlage vorbei nach Garbeck sowie optische Probleme am Ortseingang: Rechts der seit vier Jahren leerstehende Gasthof Schweitzer, links ein langer Bretterzaun. „Das ist kein Thema der Politik“, verwiesen die Veranstalter auf die Privatsache – „es schmeckt uns trotzdem nicht“, so Ortsvorsteher Ludger Stracke in seiner Ansprache.

Weiterlesen ...

Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.
Weitere Informationen Ok