TOP

 

CDU Neuenrade - Mit vollem Einsatz...

CDU Neuenrade

Presseberichte

Themen:

 

  • Wahlkampf in Zeiten von Corona

Themen, um die es in den letzten sechs Jahren ging und gehen wird

 

Marco Voge als Landratskandidat und
Dr. Naciye Hantelmann-Geyhan für den Kreistag

 

 

 

 

 

Übersicht zu wirtschaftspolitischen Maßnahmen und konjunktureller Stützung

Gebündelte Informationen:

Aktuelle gebündelte Informationen der gesamten Landesregierung sowie Fragen und Antworten finden Sie unter: 

www.land.nrw/corona

 

Soforthilfen für Kleinunternehmen:

https://www.land.nrw/de/pressemitteilung/soforthilfen-fuer-kleinunternehmen-nordrhein-westfalen-ergaenzt-zuschuesse-des?fbclid=IwAR1Atxk6796x6CeDd4TY1tN-dEhcBf9EE-boICXgmcISy4HvQbi7iM-CTBc

 

Tagesaktuelle Infos zum Coronavirus (Bundesgesundheitsministerium):
https://www.bundesgesundheitsministerium.de/coronavirus.html?fbclid=IwAR2CqCrFABfL1zxxbLscuzxXuFa2YKAdOHUL-EZ-FJ1_UYxt5BtWn0x6540

 

Informationen und Ansprechpartner für Unternehmen:
https://www.wirtschaft.nrw/coronavirus-informationen-ansprechpartner

 

Arbeits- und arbeitsschutzrechtliche Fragen zum Coronavirus:
https://www.bmas.de/DE/Presse/Meldungen/2020/corona-virus-arbeitsrechtliche-auswirkungen.html

 

Schutzschirm für die Wirtschaft:
https://www.bmwi.de/Redaktion/DE/Dossier/coronavirus.html

 

 NRW-Gesundheitsministerium, Bürgertelefon:

Telefon: 0211 / 911 91 001

 

Infotelefon Märkischer Kreis:
Telefon: 02351 / 966-7272 (7.30 bis 18 Uhr)

 


Eckpunkte „Corona-Soforthilfe für Kleinstunternehmen und Soloselbständige“

Sachverhalt:

Es gibt erheblichen Bedarf für unbürokratische Soforthilfe zugunsten von Kleinstunternehmen aus allen Wirtschaftsbereichen sowie Soloselbständigen und Angehörigen der Freien Berufe, die in der Regel keine Kredite erhalten und über keine Sicherheiten oder weitere Einnahmen verfügen.

Eckpunkte des Soforthilfe-Programms:

- Finanzielle Soforthilfe (steuerbare Zuschüsse) für Kleinstunternehmen aus allen Wirtschaftsbereichen sowie Soloselbständige und Angehörige der Freien Berufe bis zu 10 Beschäftigten.

- Bis 9.000 € Einmalzahlung für 3 Monate bei bis zu 5 Beschäftigten (Vollzeitäquivalente)

- Bis 15.000 € Einmalzahlung für 3 Monate bei bis zu 10 Beschäftigten (Vollzeitäquivalente)

- Bis 25.000 € Einmalzahlung für 3 Monate bei bis zu 50 Beschäftigten (Vollzeitäquivalente)

- Sofern der Vermieter die Miete um mindestens 20 % reduziert, kann der ggf. nicht ausgeschöpfte Zuschuss auch für zwei weitere Monate eingesetzt werden.

Ziel:

Zuschuss zur Sicherung der wirtschaftlichen Existenz der Antragsteller und
zur Überbrückung von akuten Liquiditätsengpässen, u.a. durch laufende Betriebskosten wie Mieten, Kredite für Betriebsräume, Leasingraten u.ä (auch komplementär zu den Länderprogrammen).

Voraussetzung:

Wirtschaftliche Schwierigkeiten in Folge von Corona.
Unternehmen darf vor März 2020 nicht in wirtschaftlichen Schwierigkeiten gewesen sein. Schadenseintritt nach dem 11. März 2020.

Antragstellung:

möglichst elektronisch; Existenzbedrohung bzw.
Liquiditätsengpass bedingt durch Corona sind zu versichern.

Anträge:

Informationen zum 25-Milliarden-Euro-Rettungspaket sowie das digitale Antragsformular, das ab Freitag, 27. März, 12 Uhr, zur Verfügung steht:
www.wirtschaft.nrw/Corona

 

FAQ zur Antragsstellung:

https://www.wirtschaft.nrw/nrw-soforthilfe-2020

 

Anträge auf Steuererleichterungen:

www.finanzverwaltung.nrw.de

https://www.finanzverwaltung.nrw.de/de/steuererleichterungen-aufgrund-der-auswirkungen-des-coronavirus

 

Infos im Hinblick auf unterstützende Kredite zur Überbrückung der umsatzschwachen Zeit gibt es bei der NRW.Bank. Das Service-Center ist unter der Hotline 0211-91741 4800 erreichbar.

https://www.nrwbank.de/de/corporate/presse/corona-hilfe-nrwbank.html

 


Liquiditätshilfen, z.B. von KfW oder den Landesförderinstituten:
Diese können die Bürgschaftsbanken in Verbindung mit einer Hausbankfinanzierung ermöglichen. Kostenlose Anfrage für ein Finanzierungsvorhaben kann online gestellt werden:
https://finanzierungsportal.ermoeglicher.de/

 


 

 

Informationen für Sportvereine

 

Internetseiten:

Die aktuellen Informationen der Landesregierung werden täglich aktualisiert. Auch Details zu Regeln, Maßnahmen, Verordnungen und Tipps der Landesregierung sind dort zu finden. Darüber hinaus bietet auch der Landessportbund Informationen auf seiner Internetseite an.

https://www.land.nrw/corona

https://www.lsb.nrw/

 

Videobotschaft:

Der Vorsitzende des Landessportbundes, Stefan Klett, und die Staatssekretärin für Sport und Ehrenamt in NRW, Andrea Milz, haben sich in einer gemeinsam Videobotschaft an die Vereine in NRW gewandt. 

https://www.lsb.nrw/medien/news/artikel/videobotschaft-von-stefan-klett-und-andrea-milz

 

Aufruf:

Alle Vereine sollen ihre Hilfsbedarfe an die Adresse Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein! melden. So können Bedarfe definiert und an den Bund weitergeleitet werden. 

 

Kernaussagen aus der Videobotschaft (zu dem 25 Mrd. Euro Hilfspaket):

Was ist unter Wirtschaft zu verstehen? 

- Wirtschaft da, wo man sich wirtschaftlich betätigt. Nicht beschränkt auf Industrie, sondern auch auf Vereine!

- Unternehmerische Tätigkeit von Vereinen (Eintrittsgelder, Veranstaltungen) werden in den Blick genommen.

- Für bestehende Projektzusagen sollen möglichst unbürokratisch Lösungen gefunden werden.

- „Übungsleiter sind uns besonders wichtig – sie werden nicht am Ende herunterfallen. Uns ist bewusst, dass sie zum Teil selbständig und auf das Geld angewiesen sind.“

- Auch hochqualifizierte Übungsleiter sollen unter Solo-Selbständige fallen.

- Es wird überlegt, Mittel aus dem aktuellen Haushalt für Hilfsmaßnahmen im Sport einzusetzen. 

- Kommunen sollen darüber nachdenken, dass sie z.B. für Sportstätten keine Gebühren nehmen (LSB steht mit Kommunen und mit dem Land in Kontakt)

- Für Verbindlichkeiten und Kredite von Vereinen sollen unbürokratische Lösungen gefunden werden.

- Solidarität an die Sportler gefordert: Bleibt bitte den Vereinen treu, haltet keine Mitgliedsbeiträge zurück.

 

Häufig gestellte Fragen von Vereinen (FAQs) des Landessportbundes

 

https://www.vibss.de/vereinsmanagement/ablage-slider/coronavirus-covid-19-sars-cov-2/

 

 

 

 

Hilfe suchen / Hilfe anbieten:

 

Internetseiten:

https://wirwollenhelfen.com/

https://www.quarantaenehelden.org/

https://www.coronaport.net/

 

 

 Vielen Dank an Marco Voge für das bündeln der Informationen 

 

 

Bildquelle: https://www.land.nrw/corona

 

Nach wie vor beliebt ist die jährliche Veranstaltung "Neues aus Neuenrade" der CDU Senioren Union mit Bürgermeister Antonius Wiesemann, dass zeigte die hohe Teilnehmerzahl. Mit 50 Personen kam die Terrasse des Hotels Kaisergarten an ihre Kapazitätsgrenze.

Einen umfassenden Überblick über die Ereignisse des vergangenen Jahres bekamen Mitglieder und Freunde der CDU Senioren.

Wie in den Vorjahren auch, hatte sich der Bürgermeister die Zeit genommen, anhand einer Präsentation die wichtigsten Ereignisse Revue passieren zu lassen.

Gestartet wurde mit einem Blick auf die Einwohnerentwicklung, zum 31.12.2019 wohnten 12.227 Personen in der Stadt Neuenrade.

Breiten Raum nahm das angelaufene Medizinische Versorgungszentrum ein. Viele und hohe bürokratische Hürden hätten überwunden werde müssen, um Anfang des Jahres an den Start gehen zu können.

Zunächst sind zwei von der Stadt angestellte Allgemeinmediziner tätig. Die Stadt Neuenrade plant langfristig den Ausbau der Praxis und hofft darauf, weitere junge Mediziner für die Idee und für eine Mitarbeit begeistern zu können.

Die künftige Nutzung der Niederheide war für die CDU Senioren natürlich von großem Interesse. Der Bürgermeister stellte die geplante Bebauung -Discounter und Wohnungen - sowie die Zuwegung zu diesem Gebiet vor.

Das Konzept des (nunmehr abgesagten) Gertrudenfestes war ebenso Thema wie die Windkraft und der Neubau der Moschee. Ausführlich ging der Referent auf die Klima- u. Umweltwoche vom. 30. März bis zum 04.April ein, die mit der Aktion "Sauberes Neuenrade" am 4. April endet.

Die nächste Veranstaltung, die sich mit der Situation in Neuenrade beschäftigt, findet am Montag, dem 6. April ebenfalls um 15:00 Uhr im Kaisergarten statt. Dann können Mitglieder und Freunde sich über die Pflege- und Betreuungsangebote des Märkischen Kreises in Neuenrade informieren.

SU Neues aus Neuenrade 032020

 

Zum Bild (Foto: Struwe):

Gut gefüllt mit 50 Personen war die Terrasse im Hotel Kaisergarten, auf der sich

Mitglieder und Freunde der CDU Senioren Union über das Neueste aus Neuenrade
informieren ließen.

In den vergangenen Tagen trafen wiederholte Anfragen ein, ob der Trödelmarkt der Frauen Union während der Gertrüdchen-Zeit stattfindet.

 „Die Entscheidung der Stadtverwaltung zur Absage des Gertrüdchens war richtig und selbstverständlich sind wir den Behörden gegenüber solidarisch“, erklärt FU-Vorsitzende Kristina Jürgens. Es handelt sich um eine eigene Veranstaltung im kleinen Rahmen, es gibt keine großen Ansammlungen „mit zig hunderten Menschen wie in der Gasse, dem Zelt und dem Platz“, daher sei es nicht vergleichbar, erklärt die Vorsitzende: „Doch wir sitzen in einem Boot und es war für uns völlig selbstverständlich, dass auch wir keine Veranstaltung während des Gertrüdchens durchführen. Alles andere wäre gegenüber anderen Vereinen und Institutionen ungebührlich gewesen.“

Aktuell ist der Trödel auf unbestimmte Zeit verschoben, in den nächsten Wochen wollen die Christdemokratinnen die Entwicklung der Lage abwarten. Dann sollen interne Gespräche stattfinden, um zu schauen, wann ein guter Nachholtermin sein kann.

 

FU troedel absage o

Auf dem Foto sind die CDU-Damen, wie sie vor Wochen im großen Team tagelang Trödel sortiert haben.

Die CDU Frauen laden ein
Das Angebot ist in diesem Jahr wieder reichhaltig und breit gefächert, für jeden ist etwas dabei - da sind sich die vielen Helferinnen und Helfer ganz sicher. Es wird an beiden Tagen ein großer Ansturm erwartet, an der Langen Gasse beim „Trödel aller Art“ sowie an der Ersten Straße beim „Bücher-Trödel“.
Die Unionsfrauen bedanken sich ganz herzlich für die Spendenbereitschaft der Mitbürgerinnen und Mitbürger und ein ganz besonderer Dank gilt den Eigentümern der Räume, die kostenlos zur Verfügung gestellt wurden.
Mit dem Verkaufserlös werden viele Einrichtungen, soziale und kulturelle Projekte sowie die Jugend in Neuenrade unterstützt.

 

FUTroedel2020

Wir nutzen Cookies auf unserer Website. Einige von ihnen sind essenziell für den Betrieb der Seite, während andere uns helfen, diese Website und die Nutzererfahrung zu verbessern (Tracking Cookies). Sie können selbst entscheiden, ob Sie die Cookies zulassen möchten. Bitte beachten Sie, dass bei einer Ablehnung womöglich nicht mehr alle Funktionalitäten der Seite zur Verfügung stehen.